tanz.nachschlag

Das 9. tanz.tausch festival ist wie jedes Jahr etwas anders und dieses Jahr ganz besonders – deswegen gibt es dieses Mal auch noch einen Nachschlag!
Wir freuen uns, dass wir das, wegen eines positiven Corona-Tests ausgefallene, Showing von Overhead Project nachholen können und präsentieren in Sinne des Austauschs auch noch einmal den Film MIRA_10 Ikone.

Jetzt erst recht – live und in Farbe: Das 9. tanz.tausch – tanz und performance festival findet vom 22.-30. Januar 2021 statt – digital und outdoor mit Live-Streams, Performances für den digitalen Raum, einem Stadtspaziergang, der Einblick in diverse Schaufenster nahe gelegener Cafés, Bars, Werkstätten, Läden etc. im Agnesviertel gibt, Podcasts, einem Blog und weiteren digitalen Köstlichkeiten.

tanz.treats

Kleine (digitale) Köstlichkeiten – in Form von Trailern, Buch-Präsentationen, Filmen etc. die durchgängig während des Festivalzeitraums hier auf der Homepage zugänglich sein werden.

tanz.podcast

Der tanz.tausch-salon 2021 wird akustisch: Tanz und Performance hörbar reflektierend genießen mit dem tanz.podcast! Wissenswertes aus der Tanzgeschichte und -wissenschaft dient als Anregung, unser Tanzverständis immer wieder neu zu hinterfragen und zu vertiefen.

tanz.blog

Studierende des ZZT Köln und des IZT Essen werden unter Anleitung der Journalistin Melanie Suchy an sechs Abenden das Gesehene schreibend reflektieren und Eindrücke in Form eines Blogs wiedergeben und mit den Zuschauer*innen teilen.

Wie jedes Jahr: ein wenig anders. Wie jedes Jahr: sehr besonders. Wir haben uns bewusst dazu entscheiden, das 9. tanz.tausch – tanz und performance festival im geplanten Zeitraum stattfinden zu lassen, um den Künstler*innen – auch oder besonders im Rahmen der momentan geltenden Auflagen – Arbeitsmöglichkeiten, eine Bühne und digitale Sichtbarkeit zu bieten.

Wie immer werden wir Tanzbegeisterten und Erstgucker*innen in einem mehrtägigen Programm eine vielfältige Mischung unterschiedlicher zeitgenössischer Tanzstile, Themen und Konzepte präsentieren. Alles streng nach den geltenden Auflagen und Vorschriften – im Live-Stream, outdoor und digital.

‘The artist is present’ – jetzt erst recht!

Das Programm bietet in diesem Jahr drei Linien: Neben dem live gestreamten Bühnenprogramm – tanz.bühne – gibt es einen Stadtspaziergangtanz.parcour – mit einem künstlerischen Schaufensterbummel, sowie digitale Performances und interaktive Formate – tanz.digital –  die eigens für die virtuelle Welt konzipiert sind. Zusätzlich finden sich auf unserer Homepage tanz.treats – kleine Köstlichkeiten – in Form von Trailern, Buch-Präsentationen, Filmen etc. durchgängig während des Festivalzeitraums.

Und natürlich verzichten wir nicht auf unser Rahmenprogramm, das in diesem Jahr in digitaler Form Hintergrundinformationen bereithält wie z.B. tanz.podcasts unter dem Titel „Tanz im Ohr“ mit Einführungen und Interviews sowie einen tanz.blog u.a. in Kooperation mit Studierenden des ZTT.

Wir starten am 22./23. Januar mit Live-Streams aus der TanzFaktur und dem TPZAK – Zirkus und Artistikzentrum Köln und setzen unser Festival vom 27.-30. Januar ebenfalls live gestreamt aus der Alten Feuerwache fort, ergänzt durch einen Stadtspaziergang rund um den Ebertplatz und digitale Performances.

In 2021 u.a. mit dabei: CocoonDance (NRW), Nati Blanco (NRW), YIBU Dance (NRW), Douglas Bateman (NRW), Overhead Project (NRW), Reut Shemesh (NRW), performing:group  (NRW), MIRA (NRW), wehr51 (NRW), Sara Blasco (NRW), Uli Kreifels (NRW), Wagner-Habermehl-Bütow (NRW), Marie-Lena Kaiser (NRW), Fabien Prioville (NRW), Shibui Kollektiv / Emi Miyoshi (BaWü), Jone San Martin & Ildikó Tóth (Sachsen), SETanztheater (Bayern) uvm.

#jetzterstrecht #theartistispresent #tanztausch2021 #liveundinfarbe

Gefördert von:
Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Kunststiftung NRW, NATIONALES PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUTSTART KULTUR, Hilfsprogramm Tanz.

In Kooperation mit:
TanzFaktur, TPZAK – Zirkus und Artistikzentrum Köln, Quartier am Hafen, Theater Strahl Berlin, Kulturkirche St. Gertrud, Alte Feuerwache Köln, u.a.

Medienkooperation:
Rausgegangen / dringeblieben / ask helmut  & STADTREVUE

Netzwerkpartner:
LOFFT – das Theater, Leipzig (Sachsen) / Tafelhalle im KunstKulturQuartier, Nürnberg (Bayern) / Anika Bendel & Aliki Schäfer (Baden-Württemberg)