Akademie

Einführungen
Täglich 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Salon: Einführend zum anschließenden Programm gibt es sowohl Hintergrundinformationen als auch Anregungen, wie über Tanz generell gedacht werden kann, ohne dass der Genuss der Stücke des Abends zu kurz kommt.

Nach(t)gespräche
Für das Publikum öffnen wir täglich den tanz.tausch-Salon mit Nachbesprechungen des Programms – nach dem Motto: „Was Sie schon immer über Tanz wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen oder sagen wagten…“. Anschließend treffen Sie die Künstler in entspannter Runde bei Knabbereien und Getränken und können sich direkt austauschen.

Satellit
In diesem Jahr endet das Festival erstmals in der TanzFaktur mit der Premiere „Cellar and Secrets“ der DIN A 13 tanzcompany. Die Produktion ist dort auch am 10. und 12. Dezember nochmal zu sehen, ebenso wie „Clara“ von Sara Blasco & Alessandro de Matteis.

tanz.paten
Für die einzelnen Abende des tanz.tausch – tanz und performance festivals werden von Künstlern, Veranstaltern, Zuschauern etc. Patenschaften übernommen, die u.a. beinhalten, dass der Pate/die Patin seine Sicht auf den Abend kurz vorstellt – wo sind für ihn/sie die Zusammenhänge, was interessiert ihn/sie am meisten, was ist seiner/ihrer Ansicht nach das Spannende an den Stücken. Ein Format, welches wir in 2017 eingeführt haben und auch in dieser Ausgabe weiterführen.