30.01. – 21:00 Uhr dringeblieben.de – live aus der Alten Feuerwache (Ausstellungshalle)

Tanz.tausch/ Dezember 18, 2020/ Bühnenprogramm

30.01. – 21:00 Uhr dringeblieben.de – live aus der Alten Feuerwache (Ausstellungshalle)

Foto ©: Kai Stratmann

Prelude 0|1 kombiniert zwei von Chun Zhang und Kai Strathmann choreographiert und getanzte Soli – in der jeder eine Welt und ihre Figuren über die Lebendigkeit, die Kreation und die Sehnsucht nach sich selbst schafft.

Prelude 0I1 ist der Auftakt einer Produktionsserie, die geleitet wird von dem Orakelbuch I Ging. Das siebentausend Jahre alte Buch besteht aus 64 Orakel Diagrammen. Ihre enge Beziehung zum 64-DNA-Code hat unzählige Wissenschaftler*innen und Philosoph*innen angezogen. Bereits John Cage und Merce Cunningham nutzten die Zufälligkeit des Systems. YIBU Dance hingegen nutzt das Nummernsystem und die Philosophie dieses Buches als eine choreographische Notation und Inspiration der Kreation. Von 2020 an werden jedes Jahr zwei Diagramme aus den 64 Orakeln nach dem Zufallsprinzip als choreografische Notation und Richtlinie eines Tanzabends herausgezogen. Jeder von ihnen ist ein tiefes Gespräch zwischen den Künsten der Bewegungen, dem genetischen Code, dem binären System und der Spiritualität.

YIBU Dance ist ein Ensemble für zeitgenössischen Tanz, das von dem Choreografenpaar Chun Zhang und Kai Strathmann gegründet und 2019 mit dem Kurt Jooss Preis ausgezeichnet wurde. YIBU bedeutet auf Chinesisch Schritt für Schritt: grundlegend, originell und stetig. Die Richtung ist klar: zurück zur Bewegung.

Chun Zhang, Tänzerin und Choreographin, machte ihren Abschluss in Choreographie an der Folkwang Universität Essen. Zuvor war sie vier Jahre im Macao Conservatory als Tanzlehrerin und Choreographin. Ihr Tanzstudium begann sie 1998 in Shanghai. Sie absolvierte dort ein sechsjähriges Profitraining, studierte dann von 2004 – 2008 Bachelor of Arts “Chinese Dance” und machte anschließend ihren Master of Arts in Chinesischer Tanz Ästhetik an der Beijing Dance Academy. 

Kai Strathmann reiste 2006 zum ersten Mal nach Los Angeles, um dort in den Urbanen Tanz einzutauchen. Seither gibt er sein Wissen in Tanzschulen, sozialen Projekten und diversen Schulen in NRW weiter. Seit 2008 unterrichtet er auf Internationalen Urbanen Tanzfestivals und arbeitet mit den großen Namen der Szene. 2011 wird er mit “außerordentlicher künstlerischer Leistung” zum Bachelor Studium “Zeitgenössischer Tanz” an der Folkwang Universität der Künste aufgenommen, welches er 2015 erfolgreich beendete.  2013 hatte er zum ersten Mal die Möglichkeit, mit der Pina Bausch Kompanie zu arbeiten und wird seither regelmäßig als Gast engagiert. Direkt im Anschluss an das Studium begann Kai Strathmann seinen Master in Tanzkomposition – Choreographie. 2016 erhielt er die Förderung der Studienstiftung des Deutschen Volkes als Vollstipendium. 

Tanz/Choreografie/Licht/Kostüm/Stage Design: Chun Zhang, Kai Strathmann
Musik: Kai Strathmann